Harry Potter Intermedial

Rufus Beck, Tobias Kurwinkel, Philipp Schmerheim

 Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Im Mittelpunkt des Projekts zu Harry Potter stand neben der Analyse der mannigfaltigen Motive der Romane der Übergang vom Kinder- zum Jugendbuch bzw. vom Kinder- zum Jugendfilm: Rowlings Heptalogie begleitet als Bildungsroman nicht nur den Prozess des Erwachsenwerdens seiner Protagonisten, sondern auch denjenigen seines kindlichen bzw. jugendlichen Publikums. Dies stellt besondere Anforderungen an Rowling wie auch die Filmemacher. Eine Besonderheit der Filmadaptionen ist – neben der kontinuierlich heranwachsenden Riege der Kinderdarsteller – auch, dass die bisher sechs Harry-Potter-Filme von vier verschiedenen Filmregisseuren mit unterschiedlichsten Arbeitsansätzen umgesetzt wurden.
Die Studierenden präsentierten ihre im Seminar entstandenen Analysen auf einer wissenschaftlichen Tagung im Filmmuseum Düsseldorf gemeinsam mit Wissenschaftlern wie u. a. Dr. Heidi Lexe (Wien), Prof. Dr. Stephan Kammer (Düsseldorf/Berlin) und Dr. Iris Mende (Göttingen). Im Rahmen einer Gesprächsrunde war Rufus Beck, der Sprecher der ersten Hörbuchedition der deutschsprachigen Harry-Potter-Ausgabe, zu Gast.
Die Ergebnisse des Projekts wurden im zweiten Sammelband der Reihe Kinder- und Jugendliteratur Intermedial veröffentlicht. Der Band, von Annika und Dr. Tobias Kurwinkel sowie Dr. Philipp Schmerheim herausgegeben, erschien 2014 im Würzburger Verlag Königshausen & Neumann mit dem Titel Harry Potter Intermedial. Untersuchungen zu den (Film-)Welten von Joanne K. Rowling.

Zur Homepage  Zur Internetseite des Projekts