Biographisches

Weser Kurier, Frank Thomas Koch
Weser Kurier, Frank Thomas Koch
Als Universitätslektor für Germanistische Literaturwissenschaft leite ich den Arbeitsbereich Kinder- und Jugendliteratur sowie Kinder- und Jugendmedien am Fachbereich 10 der Universität Bremen. Ich arbeite zudem als Lehrbeauftragter für Kinder- und Jugendfilm in der Arbeitsstelle für Leseforschung und Kinder- und Jugendmedien (ALEKI) der Universität zu Köln.
 
Nach einem Studium der Germanistik, Anglistik, Philosophie und Erziehungswissenschaften an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und der La Sapienza in Rom, wurde ich an der Heine-Universität mit einer Arbeit über die Verbindung von Außenseitertum und Friedrich Nietzsches "Kunsttrieben" des Apollinischen und Dionysischen in den Werkverfilmungen Thomas Manns promoviert. Im Fokus meines Interesses standen dabei vor allem die Transformationsprozesse, denen diese Verbindung im Medienwechsel von der Literatur zum Film unterliegt. Die Untersuchung ist unter dem Titel "Apollinisches Außenseitertum. Konfigurationen von Thomas Manns 'Grundmotiv' in Erzähltexten und Filmadaptionen des Frühwerks" erschienen.
Im Spätsommer 2008, nach – oder besser: mit – Stationen als Lehrer für Deutsch und Englisch und als wissenschaftlicher Mitarbeiter u. a. in der Schreibberatung der Universität Düsseldorf und der Schreibwerkstatt der Universität Duisburg-Essen, hielt ich einen Vortrag über Ronja Räubertochter auf einer Tagung zu Astrid Lindgrens Werk in Schweden. Diese (Tagungs-)Erfahrung markiert den Ausgangpunkt für meine wissenschaftliche Beschäftigung mit Kinder- und Jugendmedien, die in verschiedenen Lehr- und Forschungsprojekten zur Intermedialität von Kinder- und Jugendliteratur an der Heine-Universität mündete – und mich schließlich an die Universität Bremen führte.
 
Hier bin ich Sprecher des Bremer Instituts für Bilderbuchforschung (BIBF) – und leite als Chefredakteur KinderundJugendmedien.de, ein interdisziplinär ausgerichtetes Internetportal zur Forschung in den Bereichen Kinder- und Jugendliteratur und Kinder- und Jugendmedien. Gemeinsam mit Philipp Schmerheim und Corinna Norrick-Rühl gebe ich die Buchreihe Kinder- und Jugendliteratur Intermedial heraus; sie erscheint seit 2012 im Verlag Königshausen & Neumann in Würzburg.
 

Ich bin Mitglied in der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur, im Bremer Institut für Bilderbuchforschung (BIBF) sowie im Institut für transmediale Textualitätsforschung (BITT), im European Network for Cinema and Media Studies  (NECS), im European Narratology Networg (ENN) und in der Gesellschaft für Kinder- und Jugendliteraturforschung (GKJF).

 

Akademische Stationen

  Mitglied in der Jury des Oldenburger Kinder- und Jugendbuchpreis
  Sprecher des Bremer Institus für Bilderbuchforschung (BIBF)

  assoziierter Junior-Fellow am Hanse-Wissenschaftskolleg (Institute for Advanced Study) in Delmenhorst mit dem Forschungsthema "Angst und Selbstermächtigung im Kinderfilm"

  Lehrbeauftragter der Arbeitsstelle für Leseforschung und Kinder- und Jugendmedien (ALEKI) der Universität zu Köln

  Fachreferent für Kinder- und Jugendmedien bei IASLonline

  Leitung der Redaktion von KinderundJugendmedien.de, einem interdisziplinär ausgerichteten Internetportal zur Forschung in den Bereichen Kinder- und Jugendliteratur und Kinder- und Jugendmedien

  Leitung des Arbeitsbereiches Kinder- und Jugendliteratur sowie Kinder- und Jugendmedien als Universitätslektor am Fachbereich 10 der Universität Bremen

  Leitung des Lehr- und Forschungsprojekt "Intertextualität – Intermedialität" mit Prof. Dr. Volker Dörr an der HHU. Zu dem Projekt gehörte eine Ringvorlesung mit Kulturwissenschaftlern wie Lothar Mikos, Joachim Paech und Werner Wolf

  wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Schreibwerkstatt (Dr. Ulrike Pospiech) an der Universität Duisburg-Essen

  Leitung verschiedener Lehr- und Forschungsprojekte zur Intermedialität von Kinder- und Jugendliteratur mit wissenschaftlichen Tagungen an der Heinrich-Heine-Universität (HHU) und im Filmmuseum Düsseldorf

  wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Neuere Deutsche Literaturwissenschaft (Prof. Dr. Bernd Witte) an der HHU

  Lehrbeauftragter am Seminar für deutsche Philologie (Prof. Dr. Dr. hc. Detering) an der Georg-August-Universität Göttingen

  Studium Zusatzqualifikation Deutsch als Fremdsprache (DaF) an der HHU

  Dissertationsprojekt "Apollinisches Außenseitertum. Konfigurationen von Thomas Manns 'Grundmotiv' in Erzähltexten und Filmadaptionen des Frühwerks"

  Lehrbeauftragter im Bereich Neuere Deutsche Literaturwissenschaft und Germanistische Kommunikations- und Kulturwissenschaft an der HHU

  Leitung der wissenschaftlichen Schreibberatung der Philosophischen Fakultät der HHU

  Studium der Germanistik, Anglistik, Philosophie und Erziehungswissenschaften an der Heinrich-Heine-Universität (HHU) und an der Universität La Sapienza, Rom