Sammelband "Intertext­ualität, Intermedia­lität, Transmedia­lität" erschienen

2014. Der Sammelband "Intertextualität, Intermedialität, Transmedialität. Zur Beziehung zwischen Literatur und anderen Medien", den ich zusammen mit Volker C. Dörr herausgegeben habe, ist nun veröffentlicht. Er enthält u. a. Beiträge von Jürgen E. Müller, Joachim Paech und Werner Wolf, die sich sowohl aus theoretischer Perspektive als auch an Einzelanalysen mit intertextuellen, intermedialen und nicht zuletzt transmedialen Phänomenen beschäftigen.

Sound Design in Children’s Film

2014. Gemeinsam mit Dr. Philipp Schmerheim habe ich eine Keynote mit dem Titel "Sound Design in Children’s Film" auf dem 2. Internationalen KIDS Regio Forum in Erfurt gehalten. Ein schönes Graphic Recording (Christoph J. Kellner) unseres Vortrags kann hier angesehen werden.

"Harry Potter Intermedial" erschienen

2014. Der Sammelband Harry Potter Intermedial. Untersuchungen zu den (Film-)Welten von Joanne K. Rowling ist nun im Handel erhältlich. Der Band enthält Beiträge zu Themen wie Musik und Sound, Harry Potter als intermediales Phänomen, Motive und Motivkomplexe, Figurenkonstellationen sowie Harry Potter als politische Parabel. Weitere Informationen auf der Internetseite der Buchreihe

Germanisten­tag 2013

2013. Auf dem Germanistentag (PDF) an der Universität Kiel haben Philipp Schmerheim und ich unseren Ansatz zur ausdrucksmittelübergreifenden Analyse von Kinder- und Jugendfilmen vorgestellt. Der Vortrag war Teil eines Workshops, auf dem Alina Gierke und Dr. Iris Mende den Ansatz an Tim Burtons Corpse Bride bzw. der Fernsehserie Dr. Who exemplifiziert haben.